Als ich klein war, hab ich mir immer einen Hund gewünscht- wie jedes kleine Kind..^^naja, nen Hund hab ich dann nich bekommen, eher zwei Meersäue..... Auf die zwei (Dodo & Flipsy) war ich megastolz. Nach 3 Jahren in trauter zweisamkeit mit den Schweinen  hab ich dann noch  n süßes Hasen"böckchen" bekommen : Yogo!! ( am 1. April!!!)Der hat dann die ruhige Welt meiner Schweine um einiges durcheinander gebracht. Zum Beispiel mit abrammeln, oder so. Jaja....aber sonst haben se sich supi verstanden. Bis dann irgendwann im August mein Vater eine dicke Hasendame mit nach Hause brachte, die er bei seiner Arbeit, dem Finanzamt in Münster, an einer großen Straße eingefangen hatte. Die nannte ich dann mal so spontan Momo. Mal zusammenfassen: Flipsy, Dodo, Yogo, Momo. Lollig, woll!? Ja, erst durfte ich Yogo und Momo nicht zusammensetzen, weil meine Eltern keine kleine süßen Hasenbabys wollten..... Wieso bloß??? Naja, irgendwann ham se dann nachgegeben.....Es ging nach einem kleinen Kampf sofort heiß los .... und das Ergebnis des ganzen "Spiels" kam auch nich viel später....in 6 kleine, nackte, total süße Körperchen verkörpert....  am 18.Oktober 2005. Niemand hatte mir glauben wollen, das Momo schwanger war, aber dann hatte ich doch Recht....wie immer.....Nee, nee. Wir haben dann Schweine und Männchen sofort am Morgen aus dem Käfig geräumt...Leider zu spät. In der Nacht, in der Momo die 6 geworfen hatte, war Yogo nochmal erfolgreich - und so beförderte Momo ca. 36 Tage später wieder 6 Hasenbabychen ans Licht der Welt!!! zu dem Zeitpunkt waren aber die ersten 6 schon 36 Tage alt, hatten Fell, Augen offen, hoppelten im Käfig herum wie wild, ließen sich aber immer noch von Mama Momo säugen.....Momo war komplett überfordert mit 12 Kindern, die sie säugen musste, und so dachte sie sich wohl: "Ach, meine 6 Großen, die sind so weit, dass sie nicht mehr sterben können, die ganz Kleinen dagegen haben eine deutlich geringere Überlebenschance.... Kümmer ich mich nur um meine Großen. "  Und so haben sich die großen Geschwister  entweder auf ihre kleinen Brüderchen und Schwesterchen gesetzt oder sie einfach aus dem kuscheligen, warmen Nest geworfen, um sich selbst zu wärmen. So sind 2 der kleinsten erfroren, der Rest verhungert............obwohl wir immer versuchten, sie zu retten!      Die größeren wurden dagegen kerngesund immer größer, bis wir sie schließlich abgeben mussten, die 6, denen ich und ein paar Freundinnen ( Grüße an Celline& Pia^^)schon Spaßnamen gegeben hatten: Pünktchen ging zu Celline, zusammen mit Flecki, der jetzt Celline's kleiner Schwester gehört, Schlupfi ist bei Lynn, Plüschy und Floh sind bei den Bussmann's und Kitty wird jetzt total von der kleinen Louisa verwöhnt......voll cool, ich kann "meine Babys" also immer noch besuchen kommen!!!     Das ist jetzt aber auch schon laaaaaange her!!!! Irgendwann kam der Zeitpunkt für Flipsy, eine Krankheit zu kriegen, an der sie dann 2 Tage nach Ostern starb....... N paar Wochen später bekammen wir ein neues Schwein geschenkt, Daysy  war etwas älter als Dodo. Doch Daysy starb kurze Zeit später, im Sommer, als es so heiß  war.    Jaaaaaa.............. ich brauche jetzt Bemitleididigung!!!        Naja, dat Dodoschwein ist jetzt immer noch alleine, getrennt von dem total zickigen Ehepaar Yogo und Momo, weil Dodo sonst innerhalb kürzester Zeit kein Fell mehr haben würde.... Alleine is besser, woll Dodo???? *zustimmendes Qieken erhalt*    Ja schön, was ich jetzt noch will sind Meerschweinchenbabys...aber das wollen meine Eltern nich.....Weiß auch nich warum...!!! Dat wars auch schon wieder!!! Tschüssekovski!!!!